Stimmen der Teilnehmenden

Viele TeilnehmerInnen besuchen treu jede Atemfreude und melden sich sogar unter vielen Entschuldigungen ab, wenn sie nicht kommen können. Die Atemgymnastik ist ein offenes Angebot und ich freue mich sehr über den hohen Stellenwert, den der Kurs bei vielen hat. Der Kreis besteht aus 22 – 30 BesucherInnen, von denen mir einige ihre zufriedenen Rückmeldungen auf kleinen Zettelchen zugesteckt haben. Da der Kurs ursprünglich unter dem Titel „Atemreise“ begann, verwenden einige den Begriff noch. Zu besseren Lesbarkeit habe ich den Titel angepasst.
Die vorläufigen Ergebnisse zum Fragebogen über die Wirkung der Atemübungen habe ich hier dargestellt.

 

„Abwechslung gibt es genug, jedoch die Atemfreude mit Marie Krüerke ist einfach der Höhepunkt. Die Atemfreude, verbunden mit einer Geschichte, macht mich sehr glücklich, und es dient der Gesundheit des Körpers.“

„Die Atemfreude löst mich aus dem Alltag und ermöglicht es mir dabei, auch noch meine Atmung zu verbessern und mich zielgerichtet zu bewegen.“

„Ich komme gerne zu Frau Krüerke ihren Übungen, weil sie das ganz toll macht. Hinterher fühl ich mich sehr wohl. Schön, dass sie für uns da ist.“

„Eine Stunde Atemübung ist sehr erfrischend und erholsam! Charmant und fröhlig begleitet von der Therapeutin macht die Stunde viel Spaß. Weiter so!“

„Die Atemfreude ist eine wunderbare Sache. Ich freue mich immer wenn es wieder soweit ist, denn es tut mir sehr gut.“

Manchmal werden die positiven Effekte der Atemübungen und der Lachyoga-Stunde auch gedanklich miteinander verbunden:
„Hallo Frau Krüerke! Ich wollte Ihnen doch immer schon einmal sagen wie toll ich Ihre Stunde Lachyoga finde. Ich fühle mich gut durch die Bewegung und das richtige Atmen. Ihre Stunde ist sehr spannend, machen Sie weiter so.“


„Ich gehe gern zur Atemfreude. Es macht Spaß, die Übungen tun gut.“

Für mein Fachbuch über die Atemfreude entwarf ich einen Fragebogen, um die Auswirkungen der Atemübungen auf die Senioren besser untersuchen zu können. Neben konkreten Fragen zum Ankreuzen bleibt Platz für eigene Wünsche und Anregungen: „Wenn ich mir etwas wünschen darf, dann wäre es… weiter solche fantsasievollen Angebote, die immer wieder überraschen und erfreuen und Anlass zum Nachdenken geben.“